Fingerspitzengefühle

Ideen zur Förderung der Feinmotorik

Feedbacks zu bisherigen Kursen

Auf dieser Seite können Sie einen Kommentar hinterlassen, wie Sie die Weiterbildung erlebt haben. Was hat Ihnen gefallen? Was können wir besser machen? Wo haben Sie am meisten profitiert? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und schreiben Sie sie in die Kommentare!

7 Kommentare zu “Feedbacks zu bisherigen Kursen

  1. Suzanne
    6. April 2019

    Handfest und zu gebrauchen – so könnte man diesen Kurs beschreiben. Ich war begeistert, wie die beiden Kursleiterinnen den Kurs aufgebaut und gestaltet haben.
    Sehr zu empfehlen. Herzlichen Dank für die vielen Inputs.
    Suzanne

    Liken

  2. Irene Ramseyer, Kindergärtnerin
    6. April 2019

    Endlich wieder einmal ein Kurs, der sich mehr als gelohnt hat! Von den vielen Weiterbildungen in meiner ‚Karriere‘ als Kindergärtnerin war der Kurs ‚Fingerspitzengefühle‘ der beste! Theorie und Praxis hielten sich die Waage, für den workshop war alles bis ins kleinste Detail vorbereitet, damit jede mit vielen fertigen Werkstattposten nach Hause gehen konnte. Es war genügend Zeit, um die Posten zuerst auszuprobieren und sich mit den Kolleginnen auszutauschen. Auch zusätzliche Ideen der Teilnehmerinnen wurden von den Kursleiterinnen gerne entgegengenommen und auch gleich notiert, um sie allen zugänglich zu machen. Im Kindergarten habe ich am Montag die ersten 5 Posten eingeführt. Die Kinder haben begeistert gespickt, gefüttert, Mäuse gefangen, gewürfelt und gespielt und am nächsten Tag als erstes nach den neuen Spielen gefragt. Ein herzliches Dankeschön an Janine und Ursula für die vielen Ideen zur Förderung der Fein-und Grafomotorik und die super gute Organisation!

    Liken

  3. Ruth Merker
    7. April 2019

    Welch wohltuender Kurs! Obwohl ich viele Elemente des Lehrmittels „Fingerspitzengefühle“ bereits seit ein paar Jahren im Kindergartenalltag einbaue, fühlte ich mich keine Minute fehl am Platz. Im Gegenteil der Kurs bietet eine Hülle und Fülle an Ideen und Anregungen, und jeder der Kursteilnehmer ging mit vollbepackter Tasche nach Hause. Die beiden Kursleiterinnen Ursula und Janine sind ein gut eingespieltes Team, was sich super ergänzt. Mit Herzblut und grossem Engagement führen die beiden herzlichen Frauen durch den Tag. Dieses liebevolle Engagement kommt in der ganzen Organisation, im Material, in Vorbereitung, Durchführung und im Lehrmittel selbst zum Ausdruck. Welch grosse Arbeit diese beiden Frauen leisten und geleitstet haben – wow! Vielen lieben Dank!

    Liken

  4. Tina Etter
    13. April 2019

    Ich denke mit grosser Begeisterung und Genuss an den Kurs zurück – es war so toll!
    Von der ersten Minute an wird man von eurer grossen Begeisterung und eurem Ideenreichtum angesteckt und will sofort mit der Klasse dies und jenes ausprobieren.
    Wie ihr durch den Kurs führt, uns die Posten selber ausprobieren und dann in Ateliers selber Material herstellen lässt – ein riesiges Kompliment und Dankeschön.
    Ihr habt mit grossem Engagement vorbereitet, an jedes kleinste Detail gedacht und uns mit liebevoll gestalteten Materialien verwöhnt.
    Am Schluss des Kurtages darf man mit einer vollen Tasche nach Hause gehen und hat so „Gluscht“, diese Sachen möglichst schnell auszuprobieren.

    Also diesen Kurs darf man sich nicht entgehen lassen :))
    Vielen herzlichen Dank liebe Janine und Ursula für euren riesigen Einsatz!

    Liken

  5. Sabina
    14. April 2019

    Sehr zu empfehlen, auch für Psychomotorik-TherapeutInnen! Tolle, kindergerechte Ideen und sofort einsetzbar. Von der Basis der Wahrnehmung und Handmotorik bis zum lockeren Schreibprozess wurden uns präzise und gut aufgebaute Übungen gezeigt. Das praktische Tun in Atélierstimmung hat viel Spass gemacht. Zudem duften wir den Kurs absolvieren in schönen Räumlichkeiten mit wunderbarer Parkumgebung (für die Pausen).
    Vielen Dank den beiden so kompetenten Kursleiterinnen.

    Liken

  6. Christina Herzog Griffel
    3. Mai 2019

    Mit meinen 35 Jahren Berufserfahrung im Kindergarten ist es nicht einfach, mich an einem Kurstag noch zufrieden zu stellen. Da ich das Lehrmittel der Kursleiterinnen bereits kannte und schon damit gearbeitet habe, war ich mir nicht sicher, ob sich ein ganzer Tag Weiterbildung dazu noch lohnen würde. Ursula und Janine haben meine Skepsis aber sehr schnell vertrieben. Mit ihrem reichen Erfahrungsschatz und ihrer abwechslungsreichen Tagesgestaltung haben sie dafür gesorgt, dass mir kein Moment langweilig wurde. Ich habe schon lange keinen so gewinnbringenden Kurs mehr besucht. Jeden Moment habe ich gespürt, wie wichtig den beiden kompetenten Frauen die Förderung der Feinmotorik in spielerischer Art und Weise ist. Lebendig und anschaulich konnten sie vermitteln, wie diese im Alltag aussehen kann und zwar so, dass das Kind mit Lust und Freude tätig sein kann. Die Angebote sind wirklich vom Kind aus gedacht und entsprechen seinen Bedürfnissen. Ich nehme äusserst zahlreiche und vielseitige Anregungen mit, die ich im Unterricht einzeln oder auch als Werkstatt umsetzen kann.
    Der Mix zwischen Theorie, praktischen Beispielen und eigenem Tätig sein, hat für mich an diesem Tag sehr gestimmt. Dass wir am Schluss alle eine grosse Tasche mit liebevoll vorbereitetem Material für die Arbeit mit den Kindern nach Hause nehmen konnten, war dann noch das „Tüpfli“ auf dem i. Ich danke den beiden engagierten Frauen herzlich für ihren grossen Einsatz und wünsche ihnen weiterhin ein reges Interesse an künftigen Kursen – von diesem Tag können alle nur profitieren!

    Liken

  7. Heilpädagogin in Ausbildung
    16. Mai 2019

    Ein toller Kurs, den man anschliessend gerade in der Praxis umsetzen kann!
    Nach dem Kurs ging ich nicht nur mit neuem Wissen sondern auch mit einigen fertig vorbereiteten Posten der Werkstatt „Fingerspitzengefühle“ nach Hause. Ohne grossen weiteren Aufwand führte ich die Posten im Kindergarten ein und die Kinder waren und sind von den Aufgaben begeistert.
    Im Teamteaching nutzen wir die Werkstatt, um die Kinder beim Erwerb der feinmotorischen Fertigkeiten individuell zu unterstützen, welche sie nach dem Kindergarten fürs Schreiben brauchen. Da Janine und Ursula kurz und bündig erklärt und begründet haben, worauf bei der Stifthaltung und beim Schreibprozess geachtet werden muss, kann ich nun sehr schnell einschätzen, was einem Kind Mühe bereitet. Anschliessend kann das Kind mit den vielfältigen Angeboten der Werkstatt „Fingerspitzengefühle“ gezielt spielerisch üben.
    Herzlichen Dank an euch, Janine und Ursula, für eure Begeisterung, euer Wissen und euer Engagement!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: